Wildes Südfrankreich: Versteckte Kleinode im Languedoc

Pont-du-Gard, das vollständig erhaltene Römer-Aquädukt über den Fluß Gard

Obwohl Südfrankreich eine der touristisch attraktivsten Regionen Frankreichs bildet und daher auch zu den best erschlossenen Provinzen des Landes zählt, gibt es auch hier noch wilde Ecken, die abseits ausgetretener Pfade liegen und den Süden Frankreichs auf die etwas andere Art erlebbar machen. Eine davon ist das Languedoc. Als kleiner Nachbar von Provence und Côte d’Azur erstreckt sich das Languedoc westlich der Rhone und nordöstlich der Garonne direkt am Mittelmeer. Mit seinen Départements Ardèche, Gard, Hérault, Aude und Tarn verfügt das Languedoc über außergewöhnlich geschichtsträchtige Provinzen, in denen es sowohl naturräumlich als auch kulturell viel zu entdecken gibt. „Wildes Südfrankreich: Versteckte Kleinode im Languedoc“ weiterlesen

Caverne du Pont-d`Arc, das Museum zur Grotte Chauvet – Stippvisite in der Steinzeit


Lediglich 12 Kilometer vom Ferienhaus in Labastide-de-Virac entfernt, tauchen Kulturinteressierte in die längst vergangenen Zeiten der europäischen Altsteinzeit ein: Da huschen Hyänen und Panther über die Felswände, im Dämmerlicht blitzen die Augen einer Eule auf und über mehreren fliehenden Pferdeköpfen schwingt ein Nashorn sein überlanges Horn in die Höhe. Wer die Höhle von Chauvet besucht, findet sich in einer surrealen Tierwelt afrikanischer Steppen- und mitteleuropäischer Waldbewohner wieder. Es ist bemerkenswert, mit welcher Detailtreue unsere Vorfahren die Fauna ihrer Zeit abbildeten. Dabei steckt die Forschung zu den erst 1994 entdeckten Höhlenzeichnungen eigentlich noch in den Kinderschuhen. Dennoch steht eines schon heute fest: Diese Höhlenmalereien bilden nicht nur einige der ältesten weltweit, sondern sind in ihrer Vielfalt und künstlerischen Ausführung auch einzigartig auf der Welt….

weiterlesen

Grandiose Kopie der Original-Höhle Chauvet gelungen

Rhinocéros grotte Chauvet
von Inocybe at fr.wikipedia [Public domain], vom Wikimedia Commons
„Vor zwanzig Jahren wurden im Tal der Ardèche eine einzigartige Höhle entdeckt: Steinzeitmenschen hatten sie mit über 1000 Zeichnungen verziert. Nun wird ein aufwendiger Nachbau der Grotte eröffnet.“ (Quelle: Die Welt, 7.1.2015)

Interessanter Beitrag über die Chauvet-Höhle, für die im Frühjahr 2015 ein Museum als 1:1-Nachbau eröffnet wird, ganz in der Nähe der Ardèche, bei Vallon-Pont-‚Arc.

http://www.welt.de/wissenschaft/article136113854/Grandiose-Kopie-der-Original-Hoehle-Chauvet-gelungen.html


Update Jan 2016: Lesen Sie weiter über die Grotte Chauvet und deren grandiose Nachbildung (die größte Replik weltweit) auf folgender Seite:
Caverne du Pont-d`Arc, das Museum zur Grotte Chauvet – Stippvisite in der Steinzeit

„Lediglich 12 Kilometer vom Ferienhaus in Labastide-de-Virac entfernt, tauchen Kulturinteressierte in die längst vergangenen Zeiten der europäischen Altsteinzeit ein: Da huschen Hyänen und Panther über die Felswände, im Dämmerlicht blitzen die Augen einer Eule auf und über mehreren fliehenden Pferdeköpfen schwingt ein Nashorn sein überlanges Horn in die Höhe. Wer die Höhle von Chauvet besucht, findet sich in einer surrealen Tierwelt afrikanischer Steppen- und mitteleuropäischer Waldbewohner wieder. Es ist bemerkenswert, mit welcher Detailtreue unsere Vorfahren die Fauna ihrer Zeit abbildeten. Dabei steckt die Forschung zu den erst 1994 entdeckten Höhlenzeichnungen eigentlich noch in den Kinderschuhen. Dennoch steht eines schon heute fest: Diese Höhlenmalereien bilden nicht nur einige der ältesten weltweit, sondern sind in ihrer Vielfalt und künstlerischen Ausführung auch einzigartig auf der Welt….“
[weiterlesen]

Trödel- und Antiquitätenmarkt in Barjac, 13.-18. August 2013

Barjac Wochenmarkt im Juli (Bildquelle: Baader)Brocante-Markt in Barjac: Seit 1972 findet jedes Jahr an Ostern und Mitte August der wohl bekannteste Trödel- und Antiquitätenmarkt in dem alten Renaissancestädtchen Barjac statt. Auch in diesem werden wieder mehr als 400 Brocanteur ihre Antiquitäten und gut erhaltenen alten Stücke unter den schattigen Platanen am Place Charles Guynet anbieten. Bereits seit Jahren genießt der Trödel- und Antiquitätenmarkt von Barjac einen guten Ruf. Daher zieht er Sammler und Trödelliebhaber aus Frankreich und der ganzen Welt an.

Grotte Chauvet am Pont-d’Arc: Eine ursprüngliche Höhle wird stilecht ’nachgebaut‘

Sie ist nicht für das Publikum geöffnet, die Grotte Chauvet Pont-d’Arc, aber die Arbeiten an einem Ausstellungsprojekt bei Vallon Pont d’Arc schreiten voran (www.lagrottechauvetpontdarc.org). Die ursprüngliche Höhle selbst wird von ihrem Alter her auf die Zeit 36.000 Jahre vor Christus geschätzt und birgt seit ihrer Entdeckung im Jahre 1994 unsagbare Schätze an Höhlenmalereien. Insgesamt fanden die Forscher bislang 425 Tierbilder, die in ihrer Einzigartigkeit bislang geläufiges als ‚bereits entdeckt‘ aussehen lassen. Die Öffnung einer ursprünglich nachgebildeten Höhle in ihrer Nähe wird noch in 2013, spätestens aber 2014 erfolgen. Schon jetzt bemühen sich über 21.000 Kenner um eine Aufnahme der Original-Höhle in das UNESCO Weltkulturerbe. „Grotte Chauvet am Pont-d’Arc: Eine ursprüngliche Höhle wird stilecht ’nachgebaut‘“ weiterlesen

Aven d’Orgnac: Spannender Gang in die Unterwelt der Ardèche

Grotte d'Aven d'Orgnac,  Ardèche
Grotte d’Aven d’Orgnac, Ardèche (© Crobard – Fotolia.com)

Nahe des Dorfes Orgnac-L’Aven geht es ab in die Unterwelt… Die Höhle Aven d‘ Orgnac (www.orgnac.com/visite-grotte-ardeche.php) nahe der Ardèche wartet auf ihre Besucher, Höhlentouristen und Speleologen. 1935 wurde die Höhle von einem Forscherteam entdeckt, das die Gegend um den Fluss Ardèche erkundete. Die Karsthöhle wurde 1938 erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und im Laufe der Jahre kräftig auch durch neu entdeckte Höhlenteile erweitert. Hier wartet ein echtes Abenteuer auf diejenigen, die sich den europäischen Untergrund zu Eigen machen wollen. „Aven d’Orgnac: Spannender Gang in die Unterwelt der Ardèche“ weiterlesen

Grasse, die Hauptstadt des Parfüms

Die Altstadt von Grasse, Provence, Frankreich
Die Altstadt von Grasse, Provence, Frankreich (© Gérard LEMAIRE – Fotolia.com)

Wenn man von der Provence spricht, dann haben die meisten Menschen gleich Bilder von großen blauen Lavendelfeldern vor Augen. Aber die Provence kann auch ganz anders aussehen. Es gibt dort auch steile Berghänge mit schmalen Straßen, wo weit und breit kein einziges Lavendelfeld zu sehen ist. Diese Region gehört zu den französischen Seealpen und hier liegt die berühmte Stadt Grasse, etwa 20 Kilometer nördlich von Cannes.

Grasse – Stadt der Düfte

Spätestens seit der Verfilmung des Romans „Das Parfüm“ von Patrick Süskind ist die Stadt Grasse einem weiten Publikum bekannt geworden. „Grasse, die Hauptstadt des Parfüms“ weiterlesen

Das Elsass – eine Region mit Charme

Klein-Venedig: Colmar , Elsass, Frankreich
Colmar , Elsass, Frankreich (© David Espin – Fotolia.com)

Im Osten Frankreichs befindet sich das Elsass. Es grenzt im Süden an die Schweiz, im Westen an den Franche-Comté sowie im Norden und Osten an die Bundesrepublik. Die Region Alsace in der heutigen Form wurde erst 1973 geschaffen. Der Verwaltungsbezirk hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich, die Oberhoheit schwankte zwischen Deutschland und Frankreich, sodass sich die Kultur der beiden Länder in der Grenzregion stark vermischte. „Das Elsass – eine Region mit Charme“ weiterlesen

Mehr als nur heiße Luft: eine Fahrt mit einem Heißluftballon über der Ardèche

Montgolfières - Heissluftballons über den Bergen der Ardèche
Montgolfières – Heissluftballons über den Bergen der Ardèche (Foto: © Bernard 63 – Fotolia.com)

Montgolfière ist der Name des ersten Heißluftballons, der im Jahr 1783 von seinen Erfindern, den beiden Brüdern Montgolfière, vorgestellt wurde. Noch heute kann man die Ideen der beiden Brüder und zahlreiche interessante Exponate im Papier-Museum Canson & Montgolfier in Annonay bestaunen.
Jedes Jahr im Juni gedenkt man der beiden Brüder in Annonay übrigens und feiert ein berauschendes Fest mit herrlichen Kostümen und unzähligen bunten Heißluftballons. Wer sich seine Reisezeit in die Ardèche also aussuchen kann, sollte diese Region im Monat Juni besuchen.

Links:

„Mehr als nur heiße Luft: eine Fahrt mit einem Heißluftballon über der Ardèche“ weiterlesen