Grandiose Kopie der Original-Höhle Chauvet gelungen

Rhinocéros grotte Chauvet

von Inocybe at fr.wikipedia [Public domain], vom Wikimedia Commons

„Vor zwanzig Jahren wurden im Tal der Ardèche eine einzigartige Höhle entdeckt: Steinzeitmenschen hatten sie mit über 1000 Zeichnungen verziert. Nun wird ein aufwendiger Nachbau der Grotte eröffnet.“ (Quelle: Die Welt, 7.1.2015)

Interessanter Beitrag über die Chauvet-Höhle, für die im Frühjahr 2015 ein Museum als 1:1-Nachbau eröffnet wird, ganz in der Nähe der Ardèche, bei Vallon-Pont-‚Arc.

http://www.welt.de/wissenschaft/article136113854/Grandiose-Kopie-der-Original-Hoehle-Chauvet-gelungen.html


Update Jan 2016: Lesen Sie weiter über die Grotte Chauvet und deren grandiose Nachbildung (die größte Replik weltweit) auf folgender Seite:
Caverne du Pont-d`Arc, das Museum zur Grotte Chauvet – Stippvisite in der Steinzeit

„Lediglich 12 Kilometer vom Ferienhaus in Labastide-de-Virac entfernt, tauchen Kulturinteressierte in die längst vergangenen Zeiten der europäischen Altsteinzeit ein: Da huschen Hyänen und Panther über die Felswände, im Dämmerlicht blitzen die Augen einer Eule auf und über mehreren fliehenden Pferdeköpfen schwingt ein Nashorn sein überlanges Horn in die Höhe. Wer die Höhle von Chauvet besucht, findet sich in einer surrealen Tierwelt afrikanischer Steppen- und mitteleuropäischer Waldbewohner wieder. Es ist bemerkenswert, mit welcher Detailtreue unsere Vorfahren die Fauna ihrer Zeit abbildeten. Dabei steckt die Forschung zu den erst 1994 entdeckten Höhlenzeichnungen eigentlich noch in den Kinderschuhen. Dennoch steht eines schon heute fest: Diese Höhlenmalereien bilden nicht nur einige der ältesten weltweit, sondern sind in ihrer Vielfalt und künstlerischen Ausführung auch einzigartig auf der Welt….“
[weiterlesen]

Veröffentlicht in Reisetipp Getagged mit: