Château des Roure in Labastide-de-Virac

Geschichtlicher Hintergrund von Châtau des Roure

Die ursprüngliche Bestimmung entsprach der einer Burgwacht über dem alten Weg zum Pont d’Arc, die eine Hochburg der Hugenottengeschichte und natürlich auch der Camisardenkämpfe war.
Der Zustand der Burg, bezogen auf die heutige Bausubstanz, geht auf das Ende des 14. bzw. den Anfang des 15. Jahrhunderts zurück. Bis 1825 befand sie sich im Privatbesitz der Familie von Pierre de Beauvoir de Grimoard von Roure.

Die Burg wurde heiß umkämpft zu Zeiten der sogenannten „Religionskriege“. Im Jahr 1628 konnte der Graf von Rohan, ein Hugenottenführer, hier seine Aufnahme, sein Asyl finden.

Auf Anordnung von Ludwig XIII im Jahre 1629 ließ Richelieu alle Verteidigungsanlagen der Burg und des Dorfes schließen.
Nachdem das Edikt von Nantes 1685 widerrufen wurde schwörte der Graf von Roure dem Protestantismus ab und trat zum katholischen Glauben über. Im Jahre 1703 schließlich belagerte der Camisardenführer Jean Cavalier die Burg und zeichnete verantwortlich dafür, dass die damals wahrscheinlich katholische Kirche in Flammen aufging.

Die heutige Nutzung

Im Dorf Labastide-de-Virac ist das Châtau des Roure, das seit 1978 unter Denkmalschutz steht, für Besucher geöffnet.
In mehreren Räumen ist eine Seidenraupenzucht zu besichtigen, die vom Raupenei zum Kokon und vom Schmetterling bis zur fertigen Seide interessante Einblicke in die Zucht aber auch die Verarbeitung bietet. Auch ein Rückblick auf die Arbeit der Züchter in früheren Zeiten und auf ihre Maulbeerplantagen ist möglich.

Die Besichtigungszeiten sind im Juli und August täglich von 10 bis 19 Uhr. An Ostern bis zum 30. Juni und im September ist außer Mittwochs täglich von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Gruppen haben von März bis Oktober nach vorheriger Vereinbarung die Möglichkeit, die Burg zu besichtigen. Wer mit dem Auto anreist kann auch dem Burgplatz parken. Die Besichtigungen werden unter fachkundiger Führung angeboten. Der Eintrittspreis beträgt für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren 3,90 EURO und für Erwachsene 6,50 EURO wenn die Burg und das Seidenraupen-Museum zusammen besichtigt werden. Wer sich nur für das Seidenraupen-Museum interessiert zahlt als Erwachsener 4,60 EURO und als Kinder von 6 bis 12 Jahren 2,90 EURO. Es gibt auch einen Pauschalpreis für alle, der sich für Kinder von 6-12 Jahren auf 4,90 EURO beziffert und für Erwachsene auf 8,50 EURO.
Reservierungen sind telefonisch unter: 00 33 4 75 38 61 13 oder per Fax unter: 00 33 4 75 38 68 28 möglich. Im Internet findet sich unter http://www.chateaudesroure.com auch ein Kontaktformular.

Angaben ohne Gewähr