Die Weißweine Frankreichs – man sollte nicht immer alles auf Rot setzen

Weine aus Frankreich (©-Dario-Lo-Presti-Fotolia.com)

Weine aus Frankreich (©-Dario-Lo-Presti-Fotolia.com)

Wenn Sie sommerliche Weißweine betrachten, sind Bordeaux und Burgund nicht gerade die ersten Kandidaten, an die Sie denken. Schließlich sind im Grunde Bordeaux und Burgund ja Rotweine, nicht? Das ist ein allgemeines Missverständnis. Bordeaux zusammen mit Burgund sind ebenso anerkannt für ihre Weißweine, ebenso wie das Loire-Tal und der Elsass. Tatsache ist, einige der besten Weißweine der Welt werden in Burgund und Bordeaux erzeugt. Aber wenn wir von französischem Weißwein reden, würde es doch fair sein anzunehmen, dass die Weine des Elsass und des Loire-Tals einige der besseren Werte bleiben.

Das Beste des Besten
Anders als Bordeaux und Burgund, sind das Elsass und das Loire-Tal besser bekannt für ihre Weißweine, weil diese beiden Regionen sich darin spezialisieren weiße Trauben wachsen zu lassen. Beide Regionen befinden sich in Nordfrankreich, wo das kühlere Klima und die kürzere Wachstums-Saison besser geeignet sind für weiße Trauben . Eine der primären Trauben des Elsass ist der Pinot Blanc, Riesling und Gewürztraminer. Zu den Weinen höchster Qualität zählen die Rieslinge, die auch die meisten Trauben ausmachen, die hier gepflanzt werden. Das Loire-Tal, wiederum, ist am besten bekannt für ihre Sauvignon Blanc und Chenin Blanc Trauben. Aber im Gegensatz zu Weinen aus dem Elsass, werden Weine aus dem Loire-Tal klassifiziert durch Stil und dazu gehören einige der am meisten bekannten Stile des Landes.

Vom Pouilly Fumé zum Vouvray
Die vier Hauptstile der Weine des Loire-Tales sind Pouilly-Fumé, der Muscadet, Sancerre und Vouvray. Der  Pouilly-Fumé ist ein trockener, vollmundiger Wein, hergestellt aus Sauvignon Blanc Trauben. Der Muscadet ist ein leichter, trockener Wein aus Trauben von Melon. Französischer Weißwein "Sancerre"Im Gegensatz dazu ist der  Sancerre eine Balance zwischen dem vollmundigen Pouilly-Fumé und leichten Muscadet aus Sauvignon Blanc Trauben. Und der Vourvray, hergestellt aus weißen Chenin blanc Trauben, ist der vielfältigste Stil und kann entweder trocken, halbsüß, oder süß sein.

Neueste Trends und Beste Werte
Von allen Weißweinen des Loire-Tals war einmal der am meisten bekannte der Pouilly-Fumé. Aber in den letzten Jahren hat ein Wein namens Sancerre den Poulilly-Fumé überholt (obwohl beide im Stil ähnlich sind, ist der Sancerre eher teurer). Aber trotz des wachsenden Interesses am Sancerre, ist und bleibt einer der besten der Muscadet. Im Gegensatz zum Sancerre bleibt der Muscadet ein erschwinglicher Stil, der ein ähnlich bemerkenswertes Wachstum an Qualität genoss, aber ohne den begleitendes Zuwachs im Preis.

Die Weißen aus Bordeaux und Burgund
Gleichzeitig mit der Zunahme an Sancerre Weinen war eine weitere, bedeutsame Verschiebung innerhalb der französischen Weine die Zunahme an Weißweinen aus der Bordeaux Region. Diese Weine werden über den Namen des Schlosses oder des Weinbergs, der den Wein erzeugt hat, klassifiziert. Wie immer spielt dabei die Beschaffenheit des Bodens und die Richtung des Hanges die erste Rolle, um diese Art von Qualität hervorzubringen. Die Qualitätsstufen sind  Dorfweine oder Weine, die den Namen des Dorfes tragen: Premier Cru, oder ein spezieller Weinberg mit besonderen Merkmalen: Gran Cru, ein spezieller Weinberg mit einer besonders guten Bodenbeschaffenheit und Bedingungen zum Wachstum.Französischer Weißwein "Chablis" (Copyright: Weinesprit.de)

Auf Burgund setzen
Zwischen den Bordeaux und Burgund Weingebieten sind die besten Weinberge in Burgund, deren Weißweine zu den renommiertesten der Welt gehören. Unter diesen Weinen finden wir Chablis, den Côte De Beaune, den Côte Chalonnaise und den Mâconnais. Der berühmteste von diesen ist der Chablis, dessen Name leider verbunden wurde mit ein paar sehr mäßigen Weinen, weil es keinen Schutz auf “Copyright” gab. Die Franzosen nehmen jedoch ihre Chablis Weine sehr ernst, sie verwenden die selben Qualitäts-Klassifizierungen wie für Bordeaux Weine und ein französischer Chablis ist sicherlich ein sehr unterschiedlicher Wein im Vergleich zu den allgemeinen “Chablis” Weinen.

Den richtigen Weißwein wählen
Den richtigen Weißwein zu wählen ist wirklich einfach nur Geschmacksache. Überhaupt hört man von den Experten, dass die Qualität französischer Weißweine in den letzten Jahren erheblich besser geworden ist, woraus eine größere Auswahl an guten französischen Weißweinen entstand. Der wichtigste Faktor wird daher die Rebsorte sein. Und wie mit den meisten Weinen ist der beste Weg zu lernen, welche Sorte den größten persönlichen Reiz ausmacht, durch Probieren. In anderen Worten … Zum Wohl!

Wikipedia-Artikel „Weinbau in Frankreich“: de.wikipedia.org/wiki/Weinbau_in_Frankreich

Veröffentlicht in Essen und Trinken Getagged mit: